Dienstag, 27. Februar 2007

Interessante Karten ...

... Die hier vom Forscher Gunnar Thompson vorgestellt werden ...



Ein Beispiel:






Dies ist eine römische Karte aus dem Jahre 440. Thompson sieht rechts nicht eine Darstellung Asiens, sondern vielmehr Floridas und den Golf von Mexiko. Und ich muss gestehen es ist nicht das Unlogischte ...

Kommentare:

phanuel hat gesagt…

ja, die darstellung ist tatsächlich eigentümlich. ist mit der Datierung gemeint 440 n. Chr. nehme ich an. Dann war das ja eine Zeit, nach Kaiser Traian, Hadrian usw. also man kannte eigentlich Asien bis an die Grenze Indiens. Aber die Karte ist einerseits erstaunlich unbeholfen gezeichnet (auch die Umrisse Europas!) und was sollen das für eine Insel sein, die der Iberischen Halbinsel vorgelagert ist?
Interessant auch, dass man ein ANTIPODUM, also einen Europa gegenüberliegenden Kontinent einzeichnet, und dazu beschreibt "nobis incognita" (uns unbekannt)...

Shu'Gi hat gesagt…

Ja, nach Christus.

Die Insel im Atlantik finde ich auch seltsam. Vielleicht die Kanaren oder Azoren? Oder gar eine Ahnung von Grönland?